Pfingstjugendtreffen sendet Solidaritätsgrüße an MLPD!

Das bundesweite Vorbereitungstreffen zur Vorbereitung des 20. internationalen Pfingstjugendtreffens solidarisiert sich mit der MLPD. Es ist ungeheuerlich, dass Repräsentanten der MLPD – Gabi Fechtner, Stefan Engel und Monika Gärtner-Engel – vom Inlandsgeheimdienst zur Fahndung ausgeschrieben wurden. Damit wurden sie in die Nähe von Terrorismus gerückt, kriminalisiert und unterdrückt. Warum? Weil sie sich für eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung einsetzen. Von Anfang an ist die MLPD ein Aktivposten in der Vorbereitung und Durchführung der internationalen Pfingstjugendtreffen. Sie hat diese Tradition aus der Arbeiterbewegung zu neuem Leben erweckt und gemeinsam mit vielen anderen den überparteilichen und selbstorganisierten Charakter geprägt. Wer einen von uns angreift, greift uns alle an. Machen wir das 20. internationale Pfingstjugendtreffen vom 3.-5. Juni auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen zu einem Höhepunkt der Rebellion der Jugend – gegen alles Rückschrittliche, gegen antikommunistische Unterdrückung und ungerechte Kriege, für die Zukunft der Jugend und den Weltfrieden!

Foto: Gabi Fechtner auf der LLL-Demo in Berlin, 2019 (rf-foto)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*